DigiCert QuoVadis

News/Events

Nur aktuelle Browser bieten Schutz, Google stellt Support ein
15 Feb 2010

Benutzer, die mit alten Browsern arbeiten sind angreifbar. Leider lassen viele Webseitenbetreiber Browser zu, unabhängig davon wie alt sie sind. Dies kann für den Benutzer grosse Sicherheitsrisiken mit sich bringen, da damit Hacker-Angriffen und Man-In-The-Middle-Attacken Tür und Tor geöffnet werden.

Google geht nun mit gutem Beispiel voraus. Im Jahr 2010 wird die Unterstützung von alten Browsern für die SSL geschützten Google-Applikationen eingestellt. Es werden nur noch Versionen ab Internet Explorer 7.0, Firefox 3.0, Google Chrome 4.0 und Safari 3.0 unterstützt. Benutzer älterer Browser werden durch eine Meldung aufgefordert, auf die neuesten Versionen zu wechseln. Diese Änderung betrifft ab sofort Google Docs sowie Google Sites und wird im Laufe des Jahres auf weitere Applikationen wie Google Mail und Calendar ausgeweitet.

Webseitenbetreiber können die Sicherheit im Internet verbessern, indem sie ihre Benutzer aktiv auffordern, immer einen aktuellen Browser zu benutzen. Somit wird einerseits gewährleistet, dass die Benutzer und die Webseite sicherer werden und andererseits, dass die Applikationen immer von den neusten Features wie HTML 5 oder einer schnelleren JavaScript-Bearbeitung profitieren können.

Einen zusätzlichen, prüfbaren Schutz bieten EV SSL Zertifikate von QuoVadis (die mit dem grünen Balken). Sie helfen den Benutzern eine Website auf einen Blick zu Identifizieren und gewährleisten eine einwandfreie Verschlüsselung der übertragenen Daten.

Halten Sie Ihre Browser immer auf dem neuesten Stand. Die entsprechenden Links für die Aktualisierung finden Sie auch auf unserer Website.