DigiCert QuoVadis

News/Events

Billentis veröffentlicht neue Marktstudie zum Thema e-Rechnung
21 Oct 2014

Billentis, ein Dienstleistungsunternehmen im Bereich e-Rechnung, veröffentlicht den aktuellen Marktreport 2014 zum Thema elektronische Rechnung. Verfasser ist der unabhängige und international bekannte Marktanalyst Bruno Koch von Billentis.

Im Vergleich zu papierbasierten Verfahren ermöglichen Verarbeitungsprozesse mit der   E-Rechnung (elektronischen Rechnung, auch e-invoicing oder ebilling genannt) Kosten-senkungen von 50-80%. Investitionen in die elektronische Rechnungsverarbeitung können deshalb häufig schon in 6 Monaten wieder eingespielt werden.

Immer mehr Kunden erwarten von ihren Lieferanten die Rechnungen in elektronischer Form. Deshalb werden in den kommenden Jahren für den E-Rechnungsmarkt nachhaltige Wachstumsraten von weltweit 20% bzw. 30% in Europa erwartet.

Wegen der Attraktivität dieses Marktes bieten mehrere hundert Dienstleister und Softwarehäuser ihre Lösungen für die E-Rechnung an. An Angeboten fehlt es also nicht. Viel eher suchen Benutzer nun gesamtheitliche Informationen zum Thema E-Rechnung. Als Hilfe für Unternehmen, die das für sie beste Modell wählen und eine geeignete Lösung finden wollen, steht ein neuer Marktreport zur Verfügung.

Der Report soll Rechnungsversender und –empfänger unterstützen, die teure und papiergebundene Rechnungsverarbeitung durch moderne und automatisierte Verfahren zu ersetzen. Er enthält die wichtigsten Zahlen und Informationen über den Markt. Nebst Fakten zur Marktentwicklung und relevanten Initiativen (Standards, Gesetz) findet der Leser darin auch qualitative Bewertungen und viele Details zu mehreren Lösungsangeboten.

Füllen Sie bitte hier unser Kontaktformular aus und geben Sie als Notiz „Billentis Marktstudie 2014“ an. Sie erhalten anschliessend die über 140-seitige Marktstudie 2014 kostenlos per E-Mail zugesandt.