News/Events

Vernetzte Welt – vernetzte Identitäten
16 Feb 2017

Digitale Zertifikate // Qualifizierte Zertifikate sind der höchste Standard für digitale Identitäten und ermöglichen das digitale Onboarding mit rechtlich bindender Signatur. Die innovative Vereinigung der rechtlichen, technischen und prozessualen Ebenen ermöglicht ein vollständig neues Kundenerlebnis.

Fachartikel erschienen im ti&m special 2017, © ti&m AG

Anwendungsbeispiel: digitales Onboarding
Digitale Zertifikate werden bereits seit über 20 Jahren eingesetzt. Im Jahr 2003 wurde das Signaturgesetz in der Schweiz eingeführt. Trotzdem finden sich erst wenige Beispiele, in denen die Handunterschrift durch qualifizierte Signaturen ersetzt wurde. Gründe dafür liegen vor allem in der Komplexität des Zusammenspiels aller notwendigen Ebenen:

• Gesetzliche Anforderungen und Regelungen
• Technische Infrastruktur und Compliance
• Prozessablauf und Integration in bestehende Umgebungen

Erst wenn alle drei Ebenen kombiniert und nahtlos zusammengebracht werden, ist eine vollständige Digitalisierung von Abläufen und der Ersatz der Handunterschrift möglich. Aktuell werden in der Schweiz erste Projekte eingeführt, bei denen durch ein innovatives Zusammenspiel aller drei Ebenen ein vollständig neues Kundenerlebnis generiert wird: das vollständige digitale Onboarding im Finanzbereich mit qualifizierter elektronischer Signatur des Bankkunden. Die qualifizierten Zertifikate werden im Prozess «on the fly» ausgestellt und der E-Banking-Plattform zur Verfügung gestellt. Dadurch ist ein rechtlich bindender Vertragsabschluss mit natürlichen Personen möglich, die zuvor kein digitales Zertifikat erworben haben. Mit derselben Technologie kann der Bankkunde auch weitere Finanzprodukte wie z. B. einen Kreditvertrag vollständig elektronisch abschliessen. Da der gesamte Prozess im Browser abläuft, ist keine Installation vonseiten des Bankkunden notwendig und der Zugriff ist mit beliebigen Endgeräten zeit- und ortsungebunden möglich.

Dank einer engen Zusammenarbeit zwischen Finanzdienstleistern, Finanzsoftware-Anbietern und Certification Authority gelingt es, alle gesetzlichen und technischen Vorgaben sowohl hinsichtlich der Finanzregulierung als auch der Ausgabe von qualifizierten Zertifikaten lückenlos einzuhalten. Mithilfe einer durchdachten Prozessführung wird der Kunde dabei so durch das Onboarding geführt, dass ein völlig neuartiges Benutzererlebnis ermöglicht wird. In naher Zukunft wird die qualifizierte Signatur in weiteren Prozessen Einzug halten und dadurch innovative Abläufe und Geschäftsmodelle ermöglichen.

Die Autoren:
Reto Scagnetti
Head of Sales QuoVadis Trustlink Schweiz

Thomas Moretti
CEO QuoVadis Trustlink Schweiz

Download vollständiger Artikel «Vernetzte Welt – vernetzte Identitäten» / Stichwort: Digital Onboarding
Download vollständiges Magazin «ti&m special 2017»